Gesundheit

Leben wollen,

leben wollen dürfen, … auch gegen die Interessen der GIERIGEN!

UNSER FORSCHERFREUND „X“ UND SEINE SPEZIELLEN TROPFEN (*): Ein Beispiel von vielen: Ein junger Mann aus Regensburg, 27 Jahre alt, 2 kleine Kinder, wurde im Sommer 2015 „zum Sterben“ nachhause geschickt: „aus-therapiert“. Zufällig erfuhr ich davon. Ich habe ihm die Tropfen vermittelt. Anfang Juni 2016 traf ich den betreuenden Arzt, Freund unseres Kreises, erkundigte mich nach dem jungen Vater. Er: “Rudolf, ich kann dir wegen der Schweigepflicht nur sagen: „Es geht ihm gut.“

Achtung beim Kauf von CBD-Öl, das aus den Stengeln gewonnen wird, also aus dem Abfall der Hanfpflanze, nicht aus Blüten. Für Tumore nutzlos. Keine Offenlegung der Inhaltsstoffe, kein Medizinalhanf. Wirkung ähnlich eines Multivitamin-Präparates. Das Gefährliche daran ist, dass sich die Ärzte meist null mit Cannabis auskennen und guten Glaubens solche Mittel an Kranke empfehlen. Die Vertreter erzählen im direkten Gespräch dann von Heilwirkungen und behaupten, sie dürften das aufgrund der Dt. Gesetzeslage nicht schreiben .... Fazit: Quasi lebensgefährlich für ernsthaft Erkrankte.

Schlagen Sie Ihre Zeitung auf. Lesen Sie selbst wie viele Menschen unter 50 / um 50 zu Grabe getragen werden. Und, warum? 

(*) Abgabe an Freundinnen/Freunde unseres Kreises Herrensteinrunde®, fragen Sie nach!

1) Gesundes Wasser

2) www.terra-energetic.com

Cannabis Dirk

Cannabis Peter-Nikolaus

Cannabis Marco

Cannabis 14.01.2018

Bierhefe gegen Demenz

Gesundheitsführer

Onko-LOGEN

Petroleum

Zitrone heilt Krebs

Weitere auf Anfrage für Freundinnen und Freunde.